TableOfContents

Hilfe zur Webmail-Oberfläche

Die Webmail-Oberfläche ist bequem, falls du von verschiedenen Computern (z.B. in einem Internetcafe) aus auf deine Mails zugreifen willst. Für den täglichen Gebrauch ist aber wahrscheinlich die Verwendendung eines Mailprogramms praktischer. (siehe MailFAQ )

Anchor(Emailprogramm)

Hilfe zum E-Mail-Programm

Folgende Einstellungen musst du vornehmen, damit du mit deinem E-Mailprogramm Mails versenden und empfangen kannst:

Mail-Adresse

Verbatim(NUTZERNAME@systemausfall.org)

SMTP-Mailserver

mail.systemausfall.org

POP3-Mailserver

mail.systemausfall.org

IMAP-Mailserver

mail.systemausfall.org

Nutzername

der Teil Deiner Mailadresse links von @systemausfall.org

Server-Typ

pop3 (üblich) oder imap

Verbindung

ssl

POP3-Port

995 (ssl)

Wichtig! Verbindungen zu systemausfall.org bei denen Kennwörter übertragen werden sind gengerell nur verschlüsselt möglich. Deswegen musst du in den meisten E-Mail Programmen ein extra Häkchen setzen (z.B. "ssl für POP3 benutzen"). Manchmal ist auch die explizite Angabe der Portnummern notwendig.

Thunderbird

attachment:einstellungen01.png attachment:einstellungen02.png

Opera

Opera enthält einen E-Mail Client. Damit in Opera die sichere Verbindung zu systemausfall.org hergestellt werden kann, darfst du nicht vergessen die korrekten Portnummern einzutragen (siehe Bild).

attachment:opera_einstellungen.jpg

Training des Spam-Filters

Dein Mailaccount wird automatisch nach Spammails gefiltert. Zur Erkennung von Spam verwenden wir u.a. einen [wiki:WikiPediaDe/Bayesscher_Filter Bayesschen Filter]. Er basiert auf der Wahrscheinlichkeit bestimmter Worte in Spam, bzw. in Nicht-Spam aufzutreten. Dieser Filter wurde von uns trainiert, so dass du eigentlich kaum Spam erhalten solltest.

Um die Genauigkeit des Spam-Filters zu verbessern, kannst du ihn aber weiterhin trainieren. Dazu kopierst du einfach gute und schlechte Mails in die dafür vorgesehenen Verzeichnisse. Deine Verzeichnisse auf dem Mailserver siehst du nur, wenn du eine der Webmail-Oberflächen verwendest oder wenn du deine Mails per IMAP verwaltest (diese Möglichkeit bieten alle üblichen Mailprogramme).

Verzeichnis für Spam-Mails

spam-training/spam

Verzeichnis für erwünschte Mails

spam-training/ham (mit dem Wort ham wird Nicht-Spam bezeichnet)

Solltest du z.B. feststellen, dass Mails fälschlicherweise als Spam erkannt wurden, dann kopierst du die entsprechende Mail in das Verzeichnis spam-training/ham. Spammails, die der Filter nicht erkannt hat, die also in deinem Posteingang gelandet sind, verschiebst du entsprechend in das Verzeichnis spam-training/spam.

Einmal pro Tag wird der Spamfilter mit den Nachrichten aus den beiden spam-training Verzeichnissen trainiert. Anschließend werden alle Mails in den beiden Verzeichnissen gelöscht.

Achte bitte darauf, keine Mails falsch einzusortieren und trainiere den Filter sowohl mit guten als auch mit schlechten Mails.

Nach dem Training werden die Mails sofort gelöscht. Deine privaten Daten verlassen also nicht den Mailserver.

Fragen und Antworten

["MailFAQ"] - Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Email-Zugang

Email/Hilfe (last edited 2007-06-05 18:38:33 by anonymous)